Veranstaltung

24. Sep 2019 – 11. Okt 2019

Landesreihe „Stadt in Bewegung – mobil ökologisch lebenswert“

Die Klimakrise bewegt die Menschen in den Städten und den ländlichen Regionen gleichermaßen. Stadtplanung, Bauen und Verkehr sind Bereiche, in denen ein radikales Umsteuern erforderlich ist. Architekten und Stadtplaner sehen sich in der Verantwortung, den ökologischen Wandel mitzugestalten.

Mit Stadt in Bewegung – mobil ökologisch lebenswert hat der BDA Landesverband NRW auch 2019 wieder eine Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, an der sich elf regionale Gruppen beteiligen und Veranstaltungen in dreizehn Städten in NRW anbieten. Ein vielfältiges Programm in Aachen, Bielefeld, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Hilden, Köln, Münster, Paderborn, Unna und Wuppertal lädt zum Hingehen, Mitmachen und Zuhören ein.

Unter der Maßgabe der Klima- und Ressourcenschonung sind die Prioritäten neu zu setzen: Beim Um- und Weiterbau der Städte muss die Nutzung und kreative Weiterentwicklung des Baubestandes gegenüber dem Neubau Vorrang erhalten, den übermäßigen Flächenverbrauch gilt es einzudämmen, und die vielfältigen Möglichkeiten der Nachverdichtung müssen stadtverträglich umgesetzt werden. Mehr Nutzungsmischung in den Quartieren schafft „kurze Wege“ und ermöglicht die Reduzierung des Individualverkehrs.

adobestock ©Foto: wayne_0216

Mit der Zurückdrängung des Autoverkehrs und der Stärkung klimaverträglicher Antriebstechnologien sind neue Konzepte für den ÖPNV, vor allem ein eng getaktetes Nahverkehrssystemund der Ausbau der Radwegeverbindungen, voranzutreiben.Die bessere Vernetzung zwischen Umlandgemeinden und den Zentren verbessert die Attraktivität kleinerer Orte. Aber wie kann die Transformation der autogerechten Stadt mit Gewinn für die Stadtgesellschaft gelingen? Verkehrs- und Stadtplanung müssen mehr denn je eng miteinander verzahnt werden. Immer mehr Flächen, die bisher vom fahrenden und ruhenden Verkehr okkupiert werden, können den Bürgern zurückgegeben und neu verteilt und gestaltet werden. Dadurch werden sich die Städte nicht nur äußerlich verändern, sondern an Lebensqualität gewinnen. Neue, informelle Orte des Austauschs und der Begegnung stärken die Identität der Stadt und schaffen Raum für ein funktionierendes Miteinander unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen.

Der Handlungsdruck betrifft alle Städte gleichermaßen. Dabei kommt es auf ortsbezogene, passgenaue Strategien und Maßnahmen an. Der BDA schaut vor Ort genauer hin, gibt Impulse für Lösungsansätze und diskutiert mit Fachleuten, Bürgern und Verantwortlichen.

 

Alle Veranstaltungen im Überblick:

Essen
Mobilität in Essen. Wende in der Planung, Wege aus der Sackgasse
Dienstag 24. Sep 2019

Unna
Shared Space. Das Feierabendbier an der Altstadtmauer
Mittwoch, 24. Sep 2019

Gelsenkirchen
Entschleunigen…und ankommen!

25. Sep 2019 – 11. Okt 2019

Wuppertal
Revision der autogerechten Stadt Wuppertal
Mittwoch 25. Sep 2019

Düsseldorf
BDA Gespräch 2019: ZEIT FÜR ZUKUNFT!
Mittwoch 25. Sep 2019

Dortmund
Denkmalspaziergang B1. Vom einstigen Schmuckboulevard zur gesichtslosen Stadtautobahn – und wieder zurück?
Montag 30. Sep. 2019

Münster
Transformation
30. Sep 2019 – 11. Okt 2019

Bonn
Bonn steigt um: City-Hub Ramersdorf

Montag 30. Sep 2019

Köln
BDA Montagsgespräch: Das Potential der Verkehrswende für die öffentlichen Räume in Köln
Montag 30. Sep 2019

Hilden
Wandlungsräume – Strategien für den urbanen Raum
Dienstag 01. Okt 2019

Düsseldorf
mobilität.stadt.gestalt – Mobilitätswandel als Chance der Düsseldorfer Stadtgestaltung

Mittwoch 02. Okt 2019

Aachen
BÜRGER BEWEGEN – Zukunftskonferenz AUFBRUCH

03. Okt 2019 – 05. Okt 2019

Köln
Köln auf dem Weg zur fahrradfreundlichen Stadt

Samstag 05. Okt 2019

Dortmund
Vom Verkehrsraum zum öffentlichen Raum!

Montag 07. Okt 2019

Bielefeld
Utopien für Sennestadt
Mittwoch 09. Okt 2019

Paderborn
Stadt.Land.Mobilität in der Region OWL
Freitag 11. Okt 2019

Das BDA Gepräch Zeit für Zukunft! bildet den Auftakt zur Landesreihe Stadt in Bewegung – mobil ökologisch lebenswert.

 

Downloads