Architekturpreise
Kernsanierung BlueBoxBochum
Kernsanierung BlueBoxBochum
Kernsanierung BlueBoxBochum
Fotos: Simon Cuzik, Sascha Völzke, Marcel Schüring
Preis:Auszeichnung guter Bauten 2010 des BDA Bochum
Titel:Kernsanierung BlueBoxBochum
Ort:Bochum
Architekt:Prof. Wolfgang Krenz, Architekt BDA, Bochum
Bauherr:Hochschule Bochum - Bochum University of Applied Sciences

 

Dem Architekten ist mit der Umwidmung der ehemaligen Übergangs-Mensa der Ruhr-Universität zu einem „Lernhaus“ für Architekturstudenten die Rettung eines hochkarätigen Zeugnisses der Architektur der 1960er Jahre gelungen. 1965 entwarf der Ratinger Architekt Bruno Lambert für die im Bau befindliche Universität einen zweigeschossigen Mensabau in einer Stahl-Glas-Konstruktion auf quadratischem Grundriss, der alle Kennzeichen der durch Bauten von Ludwig Mies van der Rohe oder Eero Saarinen geprägten modernen Architektur der fünfziger und sechziger Jahre besitzt. Seit 1995 wurde das Gebäude als zentraler Ort des von Wolfgang Krenz initiierten „Kompetenzzentrum Architektur“ der Fachhochschule Bochum genutzt. Bis 2010 hat der Architekt das mittlerweile marode Gebäude instand gesetzt und für den neuen Zweck mustergültig hergerichtet. Insbesondere der zum Arbeitssaal umfunktionierte Speisesaal im Obergeschoss, der jedem Studierenden einen eigenen Arbeitsplatz und zahlreiche Services bietet, macht die „BlueBoxBochum“, wie der Bau seit 1995 heißt, zu einer ungewöhnlichen Studienstätte. Dass diese Umnutzung mit nur einem geringen Verlust der originalen Bausubstanz gelingen konnte, ist das Verdienst des engagierten Architekten.

Seite drucken

Seite versenden