Architekturpreis NRW 2015: 10 Auszeichnungen
Architekturpreis NRW 2015: 10 Auszeichnungen
Architekturpreis NRW 2015: 10 Auszeichnungen

26.08.2015

Beim Architekturpreis Nordrhein-Westfalen, den der BDA NRW in diesem Jahr zum sechsten Mal ausgelobt hat, wurde eine wichtige Vorentscheidung getroffen: Die Jury vergab am 21. August 2015 zehn gleichrangige Auszeichnungen.

Mitglieder des Preisgerichtes waren:

  • Antje Osterwold, Architektin BDA, Weimar
  • Prof. Florian Riegler, Architekt, Berlin/Graz
  • Oliver Thill, Architekt, Rotterdam
  • Michael von der Mühlen, Staatssekretär im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW
  • Laura Weißmüller, Journalistin, München
  • Harald Wennemar, stellv. Vorsitzender des BDA NRW, Düsseldorf (beratend)

 
Es wurden 10 Auszeichnungen vergeben:


Zur Teilnahme am „Architekturpreis Nordrhein-Westfalen“ waren nur Arbeiten zugelassen, die zuvor bei einem der regionalen Wettbewerbe des BDA  - „Auszeichnung guter Bauten“ bzw. „Kölner Architekturpreis“ - eine Auszeichnung errungen hatten. An diesen 16 Verfahren der ersten Stufe haben 2014 insgesamt 533 Arbeiten teilgenommen. Es wurden 48 Auszeichnungen und 55 Anerkennungen vergeben. Zu den Ergebnissen der Auszeichnungen guter Bauten

Aus dem Kreis der Auszeichnungen wählen die Mitglieder des BDA NRW nun in einem schriftlichen Wahlverfahren die Arbeit, die den "Architekturpreis Nordrhein-Westfalen 2015" erhalten soll.
Das Ergebnis wird am 3. November 2015 im Rahmen einer Festveranstaltung in Düsseldorf bekannt gemacht. Die Einladung zur Preisverleihung finden Sie hier. Der Landesvorsitzende des BDA, Peter Berner, und der nordrhein-westfälische Bauminister Michael Groschek, Schirmherr des Architekturpreises NRW, verleihen dann die Auszeichnungen und den Preis. Alle Arbeiten werden ausgestellt und in einem Katalog dokumentiert.

Seite drucken

Seite versenden